| |

Hygieneregeln für den Berliner Funkturm

Auf Basis des neuen Beschlusses zur Sars-Cov2-Verordnung müssen Veranstaltungen auf dem Berliner Funkturm ab dem 15.11.2021 unter 2G-Bedingungen stattfinden. Welche Zutrittsbestimmungen und Hygienerichtlinien bei Veranstaltungen ab sofort gelten, können Sie hier nachlesen.

Veranstaltungen unter 2G-Bedingungen (Stand 15.11.2021):

 
Der Zutritt zum Berliner Funkturm wird gewährt bei:
 
Zur Kontaktnachverfolgung Registrierung vor Ort über die Luca-App
 
Digital verifizierbarer 2G-Nachweis in Kombination mit einem gültigen Ausweisdokument/Lichtbildausweis (Dieser 2G-Nachweis kann per App oder in ausgedruckter Form vorgezeigt werden) :

  • 1.) Nachweis einer vollständigen Impfung. Geimpfte Personen müssen dazu einen anerkannten, digital verifizierbaren Impfnachweis vorlegen (analoge Nachweise wie z.B. Impfbücher können aufgrund der behördlichen Auflagen nicht als Nachweis akzeptiert werden). Die zweite Impfung mit einem von der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 muss mindestens 14 Tage zurückliegen.

    oder

  • 2.) Nachweis einer vollständigen Genesung. Genesene müssen einen digital verifizierbaren Nachweis eines mehr als sechs Monate zurückliegenden positiven PCR-Testergebnisses auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 vorzeigen (analoge Nachweise können aufgrund der behördlichen Auflagen nicht akzeptiert werden), in Verbindung mit mindestens einer Impfung gegen Covid-19 mit einem von der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff, die mindestens 14 Tage zurückliegt, oder Nachweis eines mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegenden positiven PCR-Testergebnisses auf eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2.
 
Zutritt für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr (keine Nachweise erforderlich).
 
Zutritt für schulpflichtige Kinder (SchülerInnen): siehe oben, gemäß Pkt. 1.) oder 2.)
ALTERNATIV: Mit Vorlage des SchülerInnenausweises oder des BVG-Schülertickets, ODER mit Vorlage eines personalisierten, negativen SARS-CoV-2-Antigen-Testergebnisses, das nicht älter als 24 Stunden ist. (Der Nachweis der Schülereigenschaft und der damit einhergehenden regelmäßigen Testung im Rahmen des Schulbesuchs gilt insbesondere durch Vorlage eines gültigen SchülerInnenausweises als erbracht.)
 
Zutritt für Personen unter 18 Jahren (ohne Schülereigenschaft): siehe oben, gemäß Pkt. 1.) oder 2.).
ALTERNATIV: Mit Vorlage eines personalisierten, negativen SARS-CoV-2-Antigen-Testergebnisses, das nicht älter als 24 Stunden ist.
 
Zutritt für Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Als Nachweis muss ein personalisiertes, negatives Testergebnis eines aktuellen PCR-Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2, das nicht älter als 48 Stunden ist UND die Impfunfähigkeit mittels einer ärztlichen Bescheinigung vorgezeigt werden (lt. Dritte SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung § 8a (2)).
Generell gilt:
Es besteht generell Maskenpflicht für Personen während der Einlassphase in der Warteschlange.
Nach dem Einlass besteht keine Maskenpflicht auf dem Funkturm.
Es muss kein Mindestabstand eingehalten werden. Das Einhalten des Mindestabstands und das Tragen der medizinischen Masken wird aber weiterhin empfohlen.

Wir danken Ihnen für einen rücksichtsvollen Umgang untereinander!